Neues Anthologie-Projekt von Ingo Cesaro

Ingo Cesaro lädt zur Teilnahme an seinem neuen internationalen Anthologie-Projekt für eine bibliophile Edition mit dreizeiligen Kurzgedichten in Haiku-Form ein.

Das Thema dieser Anthologie ist Bewegung, sich bewegen – etwas bewegen, auch Sport, bis zur Rekordjagd mit all ihren Vor- und Nachteilen. Kritisches ergibt sich und ist natürlich erwünscht.

 

Gesucht werden dreizeilige Kurzgedichte mit insgesamt 17 Silben und dem Silbenrhythmus 1. Zeile: 5 Silben, 2. Zeile: 7 Silben und 3. Zeile wiederum 5 Silben, also Anlehnungen bzw. Annäherungen an die traditionellen japanischen Kurzgedichte Haiku und Senryu.

Freie Dreizeiler, die nicht diesem Silbenrhythmus entsprechen, werden nicht berücksichtigt.

Die Anthologie wird aufwändig bibliophil ausgestattet, d.h. im Handsatz mit Bleisatz gesetzt, im Buchdruck auf Werkdruckpapier im Japanblock gedruckt und mit Durchstichbindung im Narbenkarton handgebunden.

Einsendebedingungen:

max. 6 Dreizeiler (auf einem Manuskriptblatt)

nur per Post mit Rückporto für einen Brief. Anderweitige Einsendungen werden nicht berücksichtigt. Sendungen aus dem Ausland sind von diesen Bedingungen ausgenommen.

Einsendungen an
Ingo Cesaro, Joseph-Haydn-Str. 3, 96317 Kronach
werden ab sofort bis spätestens zum 29.März 2018 angenommen.

Die Auswahl erfolgt anonym.                

Erscheinen wird die Anthologie voraussichtlich im Juli 2018, da alleine für den Handsatz des Werkes 3 Monate veranschlagt werden müssen.                         

Ingo Cesaro weist darauf hin, dass die Teilnahme kostenlos ist und auch keine Abnahmepflicht besteht.

Als Honorarersatz erhält jede Autorin bzw. jeder Autor für die Mitarbeit eine bibliophile Edition kostenlos.

Die Rechte verbleiben beim Verfasser.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.