Beate Fischer

geboren 1967

in Potsdam

 

 

 

 

Kurz-Vita

– arbeitet als freie Lektorin und als Gruppenleiterin für Biografisches und Kreatives Schreiben
– schreibt Kurzprosa und  Lyrik, insbes. Haiku

 

Eigene Veröffentlichungen

– Kurzgeschichten aus dem BKS, Bd. 2, Schibri-Verlag, 2015

– 30 Potsdamer Chosen, Leseesel, 2015

– Haiku-Jahrbücher 2012, 2013 und 2014, Edition Blaue Felder

 

Webseiten:

– Lyrik-Blog: nachwort.blogspot.de

– Homepage: medium-text.de

________________________________________________________________________________________________________________________

umzugswagen –
in fensterscheiben spiegelt
der blaue himmel

 

zur mittagsstunde
pellkartoffeln mit quark und
die bachsonate

 

nach hause fahren
die flucht gelber-grüner blätter
im Rückspiegel

 

in fieberstunden
kissen als wolkensegel
heißkalt weht der wind

 

in nordischem licht
graue inseln, unbewohnt
das leuchten in mir

 

am grab der mutter
singe ich ein wiegenlied
mit ihrer stimme

 

kaskaden hinab
stürzen bäche zu flüssen
der blanke fels ruht

 

die wände hindurch
höre ich kinderlachen
im dunkel der Mond

 

vorüber ein floß
im goldenen wellenschweif
dann blättert sie um

 

von draußen kein ton
in den hof sinken flocken –
zur violine