Saskia Ishikawa-Franke


geboren im Jahr 1941

in Freiburg (Brsg.)

lebt heute in Otsushi, Japan

Kurz-Vita

1960 Abitur, 1966 Ingenieurin, Journalistin, Lehrerin für Mathematik und Physik. 1973 Dr. phil. in Saarbrücken, Kunstgeschichte, Philosophie, Archäologie. 1972 Heirat mit Mitsunobu Ishikawa. Seit 1974 Hochschullehrerin in Japan.

Veröffentlichungen

Kunstgeschichte: zu Paula Modersohn-Becker, Olga Bontjes van Beck, über das Zeitalter der Romantik u.a.

Literatur: zu Luise Rinser, Herta Müller, Bashô etc.

Haiku: „Am Wegrand“, Kyoto, 1982; „Deutschlandreise“, Göttingen 1992; gemeinsam mit Christa Wächtler „Im Wandel der Jahreszeiten“, Eutin 1985. Mitarbeit an verschiedenen Anthologien. Publikation einer Kettendichtung mit japanischer Renku-Gruppe.


Pfoten umschlungen

schläft das Katzenpärchen

auf jungem Rasen.

Wasser und Himmel

verschmelzen am Biwasee.

Sandsturm aus China.

Wasserperlen auf

Lotosblättern. Die Kinder

schaukeln sie sachte.

Hochhausspiegelung

im Reisfeld. Am Sonntag früh

pflanzt ein Bauer.

Ausländische Freunde –

Freude auf das Herbstmond-Fest

am Biwasee.

Ein Neujahrstreffen

Mit Freunden. Der Kater springt

zu einem Katzenfeind.

Kamelienblüten

fallen auf den toten Kater

im weichen Moos.

Leichter Wellengang,

Schildkröten schwimmen zwischen

den Lotusblüten.

Der gelbe Schnabel

einer Ente zwischen den

roten Seerosen.

Kinderfreuden

am Bergbachgebüsch. Rhythmisch:

das Käfer-Leuchten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.