Roswitha Erler

geboren im Jahr 1941

in Meuselwitz (Thüringen)

lebt heute in Berlin

Kurz-Vita

Medizinstudium und Promotion in Leipzig. Lebt jetzt – nach Jahren in Altenburg und Lindenberg (Allgäu) – mit ihrem Mann in Berlin. Schreibt Gedichte, Kurzprosa, Geschichten für Kinder. In letzter Zeit mit Vorliebe Haiku. Auszeichnungen bei DHG, Hamburger Haiku-Verlag und beim Gedichtwettbewerb der Nationalbibliothek.

Veröffentlichungen

„Frost im Blumenbeet“, Verlag Edeltraut Gallinge, 2000, ISBN 3-930684594;

„Wilde Gladiolen“, Verlag E. Gallinge, 2003, ISBN 3-930684-84-5;

„… ich träume in Gelb“, minimart-Verlag, 2003, ISBN 3-933213-21-5;

„Ein Kranz aus Gänseblümchen“, Verlag E. Gallinge, 2009, ISBN 978-3-939097-21-1;

„Blätter wirbeln wild“, Verlag E. Gallinge, 2009, ISBN 978-3-939097-20-4.

Vertreten in zahlreichen Anthologien.


Kindergottesdienst

beim Händchenfalten kullert

eine Kastanie

Rückflug

im Handgepäck

der nasse Bikini

Schlaflos

auf dem Kopfkissen neben mir

Mondlicht

verlassener See

nur der Mond schwimmt langsam von

Ufer zu Ufer

Nebelnacht

das Klicklack von Stilettos

immer schneller

Satellitenbahn

zeichnet menschliche Chiffren

ins göttliche All

holterdipolter!

die Kleinen lauschen

mit den Augen

Siesta im Garten

unermüdlich

singt eine Amsel

leuchtende Augen

Opa ahmt das Zischen

einer Dampflok nach

Hyazinthenduft

die blinde Frau lächelt

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.