Maria Pohlmann

geboren im Jahr 1933

in Niederschlesien

lebt heute in Frankfurt am Main

Kurz-Vita

Gehört seit 20 Jahren zum Frankfurter Haiku-Kreis. Nahm an zwei Begegnungsreisen mit mehreren japanischen Haiku-Gruppen teil und malt seit 10 Jahren Bilder im japanischen traditionellen Sumi-e Stil.

Veröffentlichungen

in verschiedenen Anthologien.


der neue Krimi

druckfrisch und unberührt

neben meinem Bett

Im Abendwind

noch ein röchelnder Seufzer

und dann – nichts wie weg

‘ne ganze Tafel

Schokolade gegessen

warte auf das Glück

Tröstliches Lila

auf abgegrasten Weiden

die Herbstzeitlosen

Lindenblütenduft

Ich blinzle den Wolken zu

Sonntagnachmittag

Abendglocke ruft

trotz Autolärm zum Gebet

stille Minuten

Die Amsel flötet

auf Großmutters Grabstein

Auferstehungslied

Offenes Fenster

Zum Krankenbett weht der Duft

von blühendem Phlox

Die Pusteblume

gestern noch gelb und jung

heut lernt sie fliegen

Sieh deine Blätter

verstreut auf den Wegen

Rose, das warst du


  1 comment for “Maria Pohlmann

  1. Rudolf Weber
    12. November 2015 at 13:24

    Liebe Frau Pohlmann,
    damit ich nicht total zu spät komme, grüße ich Sie heute auf diesem Weg zum Geburtstag mit Segenswünschen für Sie.
    Durch die Behinderung meiner Frau, die altersbedingt stärker geworden ist, bin ich im dauernden Zeitdruck. Dennoch sind wir dankbar, dass ich unsre Versorgung noch leisten kann.
    Ihr R. Weber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.