Margareta Hihn

geboren im Jahr 1949

in Salzgitter

lebt heute in Bockhorn-Petersgroden

Kurz -Vita

Lebe und arbeite auf und mit dem Lande hinter dem Deich in Friesland als Bildende Künstlerin.

Seit 2011 Mitglied der DHG.

Veröffentlichungen

www.Margareta-Hihn.de


Flutwasser

lässt Sandburgen versinken

Ein Hund jagt Möwen

Auf langen Tischen

der Cidre vom letzten Jahr

„Madame, sante´“

Wie der Sturm

die Pappeln beutelt!

Ein erstes Grollen

Im Morgengrauen

sind die Kirschen geerntet

Geschwätzige Diebe

Schau, die Lerche dort

Sie steigt und steigt und jubelt

Ein flimmernder Punkt

Am Gartenweg

stehen die Tulpen Spalier –

für den Mai

Die Schneedecke schmilzt.

Schon üben die Blaumeisen

Frühlingsgesänge

Stumme Zwiesprache

Die Lilie spiegelt sich

in Mutters Bild

Aus harter Erde

lugen schon Winterlinge

im Schneegestöber

Am alten Bahndamm

zwischen Schotter Huflattich.

Stillgelegt das Gleis


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.