Magdalena Obergfell

geboren im Jahr 1938

in Zürich, Schweiz

lebt heute in Kreuzlingen, Schweiz

Kurz-Vita

Seit über 20 Jahren Hinwendung zu japanischen Vorbildern Haiku, Senryū, Tanka, Renga, Haibun, Kurzprosa.

Veröffentlichungen

„Spatenstich für die Rose“, Renga-Abend mit René Marti, Pro Lyrica, Schweizerische Lyrische Gesellschaft, Schaffhausen, 2001,

sowie Beiträge in Anthologien.


unterwegs

in den Zwischenzeilen

Wind zerrt an den Blättern

mit seiner einzigen Blüte

steht der Rosenbaum

noch schiefer

nur Knospen

am offenen Fenster

erster Schultag

gefallener Eiszapfen

die Mittagsluft flügelt

verschüttete Windwiese

Wolke im Schlepp

die Jungs kicken

an die Latte

Schwalben schießen ins Tor

Kreise aus Licht

balancieren

möchten Worte werden

sie holen ihr krankes Kind

heim

in der Abendsonne

welcher Wegweiser

Schafe im Nebel

die eigenen Grenzen

auf der Autobahn

treibt erster Schnee

der Rabe und die Nuss


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.