Gerda Förster

Foerstergeboren im Jahr 1947

in Bochum

lebt heute in Nijmegen, Niederlande

Kurzvita

Bildende Künstlerin.

Übt sich seit 2010 im Schreiben von Haiku.

Veröffentlichungen

Auf verschiedenen Internetseiten: haiku-heute, Haikuscope, Chrysanthemum, VerSuch, kukai 2010 und haiku.de;

Haiku in: SOMMERGRAS, verschiedenen Anthologien und Kalendern des Hamburger Haikuverlages,

den Jahrbüchern von haiku-heute: “Kirschblütenwind” und “ Regler ins Weiß”,

den Anthologien: “HAIKU hier und heute” (dtv) und “Gesammelte Augenblicke” von Gerhard Stein (Hg.)


schimmernde Seide

von ihren Schultern gleitet

die Nacht

Blütenkaskaden

im Wehen des Windes

ein neuer Klang

Schlussakkord

Stille dehnt sich aus

in die Schatten

Gedankenstille

der jähe Blitz

des Eisvogels

Schneefall

lautlos

öffnet sich die Leere

alte Liebe

in seinen Augen

die See

roter Mohn

dunkel

sein Herz

Nachtwache

sein Herzschlag

in ihrer Hand

rastlos …

in den Gräsern der Wind

Blaulicht –

die Leere des Himmels


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.