Monika Garn-Hennlich

geboren im Jahr 1944

in Guhrau (Niederschlesien)

lebt heute in Hannover

Kurz-Vita

schreibt Lyrik und Kurzprosa seit 1990, seit 1998 Beschäftigung mit japanischen Versformen.

Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband (Landesverband HH/SH), in der Gruppe Poesie Hannover und bei Querkunst Hannover. Teilnahme an öffentlichen Lesungen.

Veröffentlichungen

Textbeiträge vor allem in Anthologien.

2003 Veröffentlichung des Renga-Bandes „Welches Blatt bist du?“ (mit Joachim Grünhagen).


Geruch nach Erde.

Ich halte nur kurz inne –

dann bin ich vorbei.

Stein, moosbewachsen,

deutet auf die Ewigkeit –

mitten im Aufstieg.

Noch hängen Blätter,

letzte Zeugen des Herbstes,

am knospenden Baum.

Barfuß gelaufen,

nur ein paar Schritte im Sand;

die Zeit vergessen.

Vom Vogel gelockt,

mich dem Himmel zu nähern –

auf Zehenspitzen …

Am Ort des Friedens

Kreuze und ihre Schatten

auf lichter Wiese.

Holz, aufgeschichtet.

Frei liegen Jahresringe –

grüßen die Sonne.

Entwurzelter Baum,

so gänzlich preisgegeben,

lehnt am Nachbarstamm.

Eine Tasse Tee,

zwischen Reden und Schweigen,

in begrenzter Zeit.

In einer Schale

all die verwelkten Rosen –

nur sie blieben hier.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.