Gabriele Hartmann

 

geboren im Jahr 1956 in Zweibrücken
lebt heute in Höchstenbach (Westerwald)

 

 

Kurz-Vita

1975 Abitur
1978 Fachhochschulabschluss
malt und schreibt

 

Veröffentlichungen

in Anthologien, Journalen und Internet-Magazine

ca. 50 eigene Bücher im bon-say-verlag

das Künstlerbuch „etwas Gelbes“ (Haibun) in zwei Ausfertigungen im Verlag Edition alpha sieben, Sulzbach, Hrsg.: Ralph Günther Mohnnau, FFM

http://www.bon-say.de/


ertasten …
das alte Wort
auf ihrer Haut

 

Abschied
dieses Heben und Senken
der Lider

 

Ast zu Ast
geneigt – die Silhouette
der schwarzen Madonna

 

ein Tropfen Milch
auf seinen Lippen
Salz

 

rot oder schwarz
er stellt
die Schicksalsfrage

 

leere Seiten
wird es morgen sein
wie heute?

 

tiefer Atem
in den Nebel gemischt
’ne Spur Sandelholz

 

zwischen Abend
und Morgen
ein wildes Tier

 

von Straßenlaternen
tropft Licht – er schiebt den Hut
aus der Stirn

 

zerbricht heut Nacht
der Mond … wir wärmen uns
an leisen Worten

 

 

 

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.