Dieter Klawan

geboren im Jahr 1935

in Fierenhof, Estland

lebt heute in Grosshansdorf bei Hamburg

Kurz-Vita

Nach Umsiedlung und Flucht Schulbesuch und Studium in Hamburg, danach dort im Schuldienst. Schreibt Geschichten und Gedichte, seit 2002 auch Haiku.

Veröffentlichungen

Beiträge für Haiku-Kalender von Edition Wendepunkt sowie in „Himmel wolkenlos“ und „Bei Licht betrachtet“, Neue Cranach Presse.


Aus dem Bambusrohr

träufelt Wasser ins Becken –

und Gelassenheit

Der Kondensstreifen

spießt sich ein Schaschlik zurecht –

aus kleinen Wölkchen

Sommeraugenblick

zwischen noch nicht und vorbei –

vergänglich-kostbar

Malven – weich umdillt

lebhaft umschmetterlingt und

sonnig umsommert

Bach-Orgelkonzert

im Dom wandert buntes Licht –

ein Stück Ewigkeit

Feierlich entrollt

der Farn seine Spirale –

stolz auf das Design

Die Krähe fliegt auf

ihr Schatten wippt noch etwas

auf dem kahlen Ast

Die kleine Pfütze

fasst die große Bäume und

den hohen Himmel

Roter Sonnenball

spießt sich auf den Starkstrom-Mast –

die Farbe läuft aus

Wolkenkuckucksheim

Adresse mancher Dichter –

so sehr weit oben


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.