Barbara Zeizinger

geboren im Jahr 1949

in Weinheim

lebt heute in Alsbach-Hähnlein

Kurz-Vita

Barbara Zeizinger studierte Germanistik, Geschichte und Italienisch, lebt in Alsbach-Hähnlein bei Darmstadt. Sie schreibt Lyrik und Prosa.

Mitglied in der Europäischen Autorenvereinigung „Die Kogge“, im VS, in der Hessischen Literaturgesellschaft und der Darmstädter Textwerkstatt. Redaktionsmitglied der polnischen Zeitschrift „Zarys“.

Veröffentlichungen

Zwei Lyrikbände: „Zeichen in die Nacht“, 2002 und „Als ich im Meer spazieren ging“, 2005, Wiesenburg Verlag. 2007 einen Reisebericht „Kuba – Am sanften Ufer des Wassers“, Wiesenburg Verlag.

Libretti in Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Komponisten Cord Meijering.

Deutsch-polnische Gedichte in der Zeitschrift Zarys.

 

www.barbarazeizinger.de


Zwischen die Zeilen

fliegt ein Marienkäfer.

Sieben Punkte mehr.

Auf dem Spargelfeld.

Die Sonne versinkt im Meer

glitzernder Folien.

Schweigen am Himmel

und der Duft des Pflaumenbaums.

Zwei Katzen streiten.

Nach dem Feuerwerk:

Ein Himmel voller Sterne

glänzt über dem Rauch

Auf ruhigem Meer

der Schattenflug der Möwe.

Im Land Wüstenwind.

Stille in der Nacht

nach dem Gewitterregen

Gedankenblitze

Am Abendhimmel.

Das Rufen der Zugvögel

fällt lockend ins Tal.

Schattenlose Zeit

unter bleiernem Himmel.

Raben in der Luft.

Tautropfen am Ast –

er glitzert in der Sonne

vor dem tiefen Fall

Die kleine Pfütze

wie gerade hingetuscht

in ihr schwimmt das Licht


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.