Angelica Seithe (Seithe-Blümer)

geboren im Jahr 1945

in Bad Lauterberg/Harz

lebt heute in Wettenberg bei Gießen und in München

Kurz-Vita

Dipl.-Psychologin, arbeitet als Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis; Dozententätigkeit, Autorin. Schreibt Lyrik seit der Schulzeit.

Diverse Auszeichnungen, u. a.
Sonderpreis Lyrik beim Nordhessischen Autorenpreis 2009,
Jurypreis des Hildesheimer Lyrikwettbewerbs 2012,
2. Platz beim Wettbewerb des Hamburger-Haiku-Verlags 2014,
Preisträgerin des Hildesheimer Lyrik-Wettbewerbs 2014 (Jurypreis & 1. Platz Teilnehmer-Voting),
Preisträgerin des European Quarterly Kukai, second place (2015)

Veröffentlichungen

Einzeltitel (zuletzt):

Über der strömenden Zeit. Gedichte, Neues Literaturkontor, Münster 2009;
Regenlicht. Gedichte, Neues Literaturkontor, Münster 2013;
Berührungen. Kurzgeschichten, sonderpunkt Verlag, Münster 2013;
Im Schatten der Äpfel. Ausgewählte Gedichte. Edition offenes feld, Dortmund 2016.

Seit 2010 zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien:
(u. a. Am Erker, DAS GEDICHT, Der Dreischneuß, Dulzinea, erostepost, Federwelt, Krautgarten, Signum, Sommergras, WortWerk).
Seit 2012 online-Veröffentlichungen u. a. auf haiku-heute, Chrysanthemum und haikuscope.

www.angelica-seithe.de


Mich
ausfädeln bei dir. Aber
der Faden wird länger und länger

Februarfrühe –
eine Amsel vertont
die Finsternis

wilder Kirschbaum
von irgendwoher in die
in die Hügel geweht

in der Mittagssonne
geschlüpft als ich schlief –
Magnolienblüten

Regen rauscht –
der leise Vorhang bestickt
mit Vogelgesang

vorübergehend –
mein Schatten löscht
das Glitzern im Gras

Abendstimmung
Ein Düsenjäger knurrt die Sonne an

Laubfegen
heute hilft mir
der Wind

Novemberfrühe
Der Tag ein graues Küken
nass noch und strähnig

du kommst –
am kahlen Kirschbaum blühen
Regentropfen auf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.