Frohe Ostern

Foto: Brigitte ten Brink

Mögen die Zeiten im Allgemeinen auch unsicher und unwägbar sein, das Besondere des Augenblickes gibt oftmals Struktur und Halt. Es lässt uns aufmerksam werden für die kleinen Dinge und Freuden des Daseins. Das Zwitschern der Vögel um diese Jahreszeit, die wärmenden Sonnenstrahlen, ein Spaziergang oder auch ein gutes Buch, wenn die Tage verregnet sind, helfen dabei, den Kopf frei und Abstand zu den Alltagsgeschäften zu bekommen.  
Ganz besonders die Ostertage zeigen die Möglichkeiten eines Neuanfanges: Die bedrückenden Ereignisse des Karfreitages führen hin zu der außergewöhnlichen Begebenheit der Auferstehung. Das Schweigen der Glocken an den Tagen vor Ostern endet mit dem Jubelgeläut am Ostersonntag.

 

Und auch für Nichtkirchgänger bieten sich Möglichkeiten, an diesem Jubel teilzuhaben.

Waldkapelle –
ich lausche dem Choral
eines Vogels.
                                                                  Volker Friebel

Allen Mitgliedern und Freunden der Deutschen Haiku Gesellschaft sei auf diesem Wege ein schönes Osterfest gewünscht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.