Das neue Sommergras ist erschienen

Hier einige Schmankerl unseres neuen Heftes:

Klaus-Dieter Wirth war zum 25. Jubiläum der HIA (Haiku International Association) in Brüssel eingeladen und hat seine bemerkenswerten Eindrücke aufgeschrieben.

Silvia Kempen setzt die Portrait – Reihe über Persönlichkeiten der Haiku-Szene, die sie im SOMMERGRAS 103 mit einem Portrait über Gerhard Stein begonnen hatte, fort und schreibt über Traude Veran.

Und natürlich gibt es jede Menge Haiku, Tanka, Haiga, Haibun und Tan Renga, die studiert und verinnerlicht werden wollen. Unter anderem aus unserem Nachbarland Frankreich in der Rubrik „Die französische Ecke“ von George Hartmann und aus Japan, dem Ursprungsland des Haiku. Claudia Brefeld hat zum Thema „Tradition und Moderne – Haiku aus Japan“ Haiku ausgewählt und ins Deutsche übertragen, die sich in diesem Spannungsfeld bewegen. Ebenso finden sich in den Rezensionen viele Beispiele dazu, wie Haiku heute geschrieben werden können.

Zum Abschluss dieser kleinen und unvollständigen Vorschau noch ein Hinweis auf etwas Neues im SOMMERGRAS. In dem Beitrag „Haikuwerkstatt“ gibt Klaus-Dieter Wirth ganz praktische Tipps, wie aus einem Haiku ein gelungenes Haiku wird.

Die Mitglieder der DHG erhalten das SOMMERGRAS im Rahmen ihres Mitgliedsbeitrages zugeschickt.
Neugierig gewordene Noch-nicht-Mitglieder haben die Möglichkeit
»hier ein Probeexemplar zu bestellen.

Schreibe einen Kommentar