Die Haiku-Agenda 2018 ist erschienen

Nach reiflichem Überlegen hat der Vorstand der DHG beschlossen die Haiku-Agenda 2018 im Ringbuch-Format mit einer Seitengröße von 12 × 19 cm herauszubringen. Die 53 Haiku der Woche und weitere ausgewählte Haiku von DHG-Mitgliedern sind im Rahmen des vorangegangenen Haiku-Wettbewerbes durch eine Jury der DHG ausgewählt worden.

Das Ringbuch-Format ist für einen Kalender außerordentlich praktisch, da jede Seite einzeln aufgeschlagen werden kann und auf dem Schreibtisch dann auch so geöffnet liegenbleibt. Die Agenda wurde in dieser Ausgabe durch ein Haiku-Glossar erweitert. Das Glossar, die vielen bisher noch unveröffentlichten Haiku sowie eine kurze Darstellung, was man unter einem Haiku versteht, machen die Agenda gerade für Literaturinteressierte zu einem schönen Weihnachtsgeschenk.

Die Agenda ist auschließlich über den Buchhandel bestellbar und dort bis zum 31. Oktober zum Preis von 10.- Euro erhältlich, danach kostet sie 14,90 Euro.

» Hier können alle 164 Seiten der Agenda im PDF-Format angeschaut werden

  1 comment for “Die Haiku-Agenda 2018 ist erschienen

  1. Hans-Jürgen Göhrung
    9. November 2017 at 20:44

    Eben habe ich die bestellten Haiku-Agendas 2018 bei meiner Buchhandlung abgeholt. Als mir die Exemplare hingelegt wurden, machte sich schlagartig eine große Enttäuschung in mir breit. Enttäuschung, weil das, was da vor mir lag so gar nicht meinen Erwartungen entsprach. Das waren nicht mehr diese handlichen Notizbüchlein der vorigen Ausgaben, die als kleine Präsente bisher immer so gut ankamen, da man sie gut in eine Jackentasche oder Handtasche stecken konnte, wo sie sich dann als ständiger Begleiter in den Alltag schlichen.
    Mein erster Gedanke nach dem Zahlen war deshalb: was mache ich mit denen? Verschenken kann ich sie nicht mehr. Dafür sind sie zu unhandlich. Ins Regalstellen, wie es ja einmal angedacht war (jedes Jahr eine andere Farbe) kann man auch vergessen. Auf den Schreibtisch legen? Nein, dafür ist das Format dann (zumindest für geschäftliche Belange) zu klein und die Holzoberfläche des Schreibtischs wird die Spiralbindung sicherlich auch nicht auf Dauer abkönnen.
    Anscheinend hatte ich da wohl vor der Bestellung etwas überlesen, bzw. gar nicht gelesen und mich nur an dem Foto (s.o. ohne Spiralbindung) orientiert. Dumm gelaufen.
    So bleibe ich zurück mit meinen immer noch eingeschweißten Exemplaren, die zu öffnen mir einfach die Lust fehlt, dem Gedanken darüber, wie unterschiedlich doch Meinungen sein können und meinem Vorsatz, nächstes Jahr auf die Agenda zu verzichten.

    Novembernacht
    Vor der Haustür der Teppich
    aus losen Blättern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.