Das Japanische Kulturinstitut Köln zeigt …

Filme über den Nordosten Japans
von Montag, 16. April 2012, bis Samstag, 9. Juni 2012.

In Erinnerung an die Mehrfachkatastrophe von Erdbeben, Tsunami und Reaktorunfall am 11. März 2011, die besonders im Nordosten Japans verheerenden Schaden anrichtete, präsentiert die Japan Foundation das Kulturprogramm „Overcoming the Disaster: Gratitude from Japan to the World“. Weltweit werden unter dem Motto „Light Up Nippon“ Konzerte, Ausstellungen, Vorträge und Filmreihen angeboten, die sich mit der Tôhoku-Region beschäftigen. Das Ziel der Veranstaltungen besteht darin, die Dankbarkeit Japans für die Unterstützung und Ermutigung aus vielen Ländern der Erde auszudrücken. Darüber hinaus soll der starke Wille Japans verdeutlicht werden, sich von den schwerwiegenden Folgen der Ereignisse zu erholen

In mehr als 120 diplomatischen Vertretungen und Überseebüros der Japan Foundation wird derzeit eine Reihe von Spiel- und Dokumentarfilmen gezeigt, die sich thematisch dem Wiederaufbau nach Naturkatastrophen und anderen Notlagen des menschlichen Lebens widmet. Im Mittelpunkt stehen familiäre, freundschaftliche und berufliche Beziehungen von Protagonisten, die mit schwierigen Herausforderungen konfrontiert werden.

Schreibe einen Kommentar