Kategorie: Neuerscheinung

Gabriele Hartmann: „etwas Gelbes“

Ein Haibun von Gabriele Hartmann in der Aufmachung zweier Künstlerbücher, von denen das eine mit farbig verfremdeten Bildteil (in den Rezensionen Buch A) und das andere (in den Rezensionen Buch B) mit einem eher einfach bearbeiteten Bildteil ausgestattet ist. Haibun und Fotografie.  35 x 45 cm, Plexiglas, handgeschöpftes Seidelbastpapier, DVD, limitierte Auflage von je 24…

Tanka-Literatur zum Einlesen

In den Sommergras-Ausgaben 115 vom Dezember 2016 und 116 vom März 2017 hat Claudia Brefeld »Tanka-Literatur zum Einlesen« vorgestellt. »Hier geht es zum Beitrag aus Sommergras 115 »Hier geht es zum Beitrag aus Sommergras 116

Georges Hartmann: Wunschträume mit Quintessence

Georges Hartmann: Wunschträume mit Quintessence. 11 Kurztexte mit 11 Haiku sowie 11 Haiga-Postkarten mit Fotos von Georges Hartmann und Haiku von Gabriele Hartmann. Handarbeit, japanische Bindung, Querformat A5. bon-say-Verlag. 2017. 22 Seiten. »Hier geht es zu einer Rezension von Rüdiger Jung. Zu beziehen unter: info@bon-say.de

Für Tan-Renga und Rengay Liebhaber

Brigitte ten Brink und Gabriele Hartmann: Eselsohr.  32 Tan-Renga. bon-say-verlag, Ober der Jagdwiese 3, 57629 Höchstenbach. 2017. Zu beziehen unter info@bon-say.de         Brigitte ten Brink und Gabriele Hartmann: vom Feinsten. 16 Rengay. bon-say-verlag, Ober der Jagdwiese 3, 57629 Höchstenbach. 2017. Zu beziehen unter info@bon-say.de

Rainer Randig: Haiku-Förmchen

Rainer Randig: Haiku-Förmchen. Schreibbilder. Herstellung und Verlag: BoD – Books on Demand, Norderstedt ISBN 9783743192133 27,50 € In diesem Buch stellt Rainer Randig 38 seiner Kurzgedichte vor. Jedem gedruckten Dreizeiler ist noch ein Bild zugeordnet, in dem der Text mit asiatischen Schreibpinseln und Aquarellfarben ausgeführt worden ist. Durch diese lebendigen „Schreibbilder“ erfahren die Kurzgedichte mit ihren…

Sonja Raab: Nichts

Sonja Raab: Nichts. Verlag: Books on Demand. Paperback. 148 Seiten.  ISBN-13: 978-3-7412-9868-4 Erscheinungsdatum: 25.01.2017 »Hier geht es zu einer Rezension von Ramona Linke