Beate Kunisch

Beate Kunisch Foto

 

geboren 1962 in Düsseldorf

 

 

 

Kurz-Vita

Sie ist Diplom-Ökonomin. Als Jugendliche begann sie mit dem Schreiben. Sie ist Teilnehmerin von Schreibwerkstätten, ihre Texte wurden bisher u.a. in Anthologien veröffentlicht. Seit 2004 ist sie ehrenamtlich als Vorlesepatin in der Stadtbibliothek und im Leseclub in Solingen tätig. Sie ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Solingen.

Veröffentlichungen

– „Ist ja irre!“, Kurzgeschichten und Gedichte, Solinger Schreibwerkstatt, Noel-Verlag 2011

– „DAFÜR“, Anthologie zum Literaturwettbewerb „Menschenrechte“, custos verlag, 2012

– „Verrückt nach Leben“, Anthologie zum Literaturwettbewerb „Sterben, Tod und Trauer in  
  Würde“, custos verlag, 2013

– Bibliothek deutschsprachiger Gedichte, Ausgewählte Werke XVI, Realis Verlags-GmbH,
  2013 – Bibliothek deutschsprachiger Gedichte, Ausgewählte Werke XVII, Realis Verlags-
  GmbH, 2014

– Texte in Gemeindebriefen und Haikus in der Samstagsausgabe des Solinger Tageblatts

_____________________________________________________________________________________________

Bunter Blumenbund         

Erweckt die Sonnensehnsucht

Ist zu schnell verwelkt.

 

Blütenknospen zart

erwachen im Sonnenlicht

Regenwolke naht

 

Lichtspiel der Sonne

Im grünen Blattwerk am Baum

Rotkehlchen  fliegt fort

 

Gänseblümchen tanzt

zum Frühlingslied der Vögel

Käfer auf Grashalm

 

Licht- und Schattenspiel

Der Frühlingssonne am Baum

Wind weht sanft dazu

 

Klare Frühlingsnacht

Unendlich viele Sterne

Kühler Wind erfrischt

 

Unendliches Blau

Im Himmel und im Wasser

Saugt Gedanken auf

 

  1 comment for “Beate Kunisch

  1. Arntraud Kieke
    6. Mai 2015 at 17:54

    Liebe Beate,

    so schön deine Haikus! Da geht mir das Herz auf und ich spüre, wie gerne ich dich habe.

    Alles Liebe von deiner Arntraud aus Remscheid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.